Saftiger Apfelkuchen mit Streusel

Meine Lieben, es sind schon wieder zwei Monate vergangen, als ich euch unter dem Motto Sommer im Glas den leckeren Screwdriver präsentiert hatte. An diesem Tag lag ich in Italien am Strand und habe das tolle Wetter genossen. Heute ist absolut gar kein tolles Wetter, es regnet in Strömen und stürmt ganz schön und wir mussten auch noch nach Bonn fahren, da das Baby unserer sehr guten Freunde getauft wurde. Wir sind Paten, bzw. der Herzensmensch ist Pate, aber ich gehöre zu ihm und somit bin ich auch irgendwie Patentante. Der Kleine Mann ist sooooooo süß und wir haben ihn so sehr ins Herz geschlossen. Naja, das Wetter passt irgendwie gar nicht zu einer Taufe, aber in Italien bringt das ja Glück. Bei einer Hochzeit jedenfalls, dann wird das sicher bei einer Taufe auch nicht anders sein. Passend zu dem schmuddeligen Wetter und auch irgendwie zur Taufe, kam das neue Thema für die ALDI SÜDBlogger Challenge. Es lautete „Bunte Obstkuchen“ und mir war sofort klar, dass es ein Apfelkuchen mit Streusel und Puderzucker werden sollte. 

Ok, ich gebe es zu, mein Kuchen ist zwar nicht unbedingt der bunteste, aber ich finde das Motto dennoch total getroffen. Denn der Apfelkuchen gehört einfach zum Herbst, wie die goldenen Blätter, die kühlen Abende und die nebligen Morgenstunden. Er passt in ein so herbstliches Motto einfach perfekt rein und im Grunde genommen waren die Äpfel ja auch vor dem Schälen bunt. Ich finde, dass alleine zählt schon und deshalb hat er in dieser Challenge seine volle Daseinsbe­rech­ti­gung. Ich mag ja eigentlich keinen Obstkuchen. Ja doof, ich weiß, aber komischerweise ist dieser Kuchen der einzige, den ich esse. Ich mag den zimtigen Geschmack und gerade, wenn er noch lauwarm ist, schmeckt diese Kombi mit den Äpfeln mega lecker. Probiert meinen Apfelkuchen mal aus und berichtet mir gerne, wie er euch geschmeckt hat.

Saftiger Apfelkuchen mit Streusel

Für eine 26er Springform:
Für den Teig:
200 g Weizenmehl
125 g weiche Butter
3 Eier, Größe M
100 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
1 Prise Salz
2 TL Backpulver
2 EL Milch

Für den Belag:
750 g Äpfel
200 g Weizenmehl
200 g Zucker
150 g weiche Butter
1 Päckchen Vanillezucker
etwa Puderzucker nach Belieben
2 EL Zimt
2 EL Hagelzucker

Zubereitung:
Für den Belag:
Äpfel schälen, vierteln und mehrmals der Länge nach leicht einritzen. Für die Streusel nun Butter mit Mehl, Zucker und Vanillezucker in einen Messbecher geben und mit dem Handrührgerät (Knethaken) zu groben Bröseln verkneten.

Für den Teig: 
Butter in einer Küchenmaschine (Schneebesen) geschmeidig rühren. Nach und nach Zucker, Vanillezucker und Salz hinzufügen, bis eine gebundene Masse entsteht. Nun die Butter auf höchster Stufe unterrühren. Mehl und Backpulver mischen und mit der Milch auf mittlerer Stufe hinzufügen.

Den Ofen auf 180 Grad (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Boden der Springform mit etwas Butter einfetten. Teig in die Form füllen und glattstreichen. Die Apfelviertel nach Belieben auf den Teig legen und Zimt und Hagelzucker darüber streuen. Nun die Streusel darauf verteilen. Eventuell mit den Fingern noch etwas auseinanderzupfen, je nachdem wie groß die Streusel sind. Die Form auf das untere Drittel auf einem Rost in den Backofen schieben und ca. 45 Minuten backen.

Apfelkuchen ca. 10 Minuten ruhen lassen und anschließend den Springformrand lösen und entfernen. Kuchen ebenfalls vom Boden lösen und auf einem Kuchenrost erkalten lassen. Den Apfelkuchen vor dem Servieren mit Puderzucker bestreuen.

Saftiger Apfelkuchen mit Streusel
Saftiger Apfelkuchen mit Streusel
Saftiger Apfelkuchen mit Streusel

Und auch dieses Mal könnt ihr wieder bei meinen Blogger-Freunden Fabienne von Freiknuspern, Tina von LECKER&Co, Jasmin von Was du nicht kennst und Saskia von White Tulips and Tea vorbeischauen, solltet ihr noch mehr herbstliche Backinspirationen benötigen. Viel Spaß dabei!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.